BUTOKUKAI GERMANY e.V. | Stephan Peitz Kyoshi
| SHORINJI RYU KARATE DO | OKINAWA KOBUDO | TAI CHI | CHI KUNG | gegr. von Richard Kim, Hanshi

Tanbo | Der Kurzstock |

Der Tanbo ist etwa 60cm lang, 3 bis 3,5cm dick und wird gewöhnlich aus Rattan hergestellt.

In den meisten Fällen wird er paarweise gebraucht (Nitanbo). Es gab Varianten, an deren Ende eine Schnur befestigt war, wodurch der Stock gewirbelt werden konnte, indem man das eine Ende der Schnur festhielt. Der Tanbo oder die Nitanbo (zwei Tanbo) wurden von den okinawanischen Bauern zur Selbstverteidigung benutzt. Solche kurzen Stöcke waren vielfältig in ihrem alltäglichen Gebrauch und daher als Verteidigungswaffe sehr beliebt. Ständig suchte man nach neuen Anwendungsmöglichkeiten und Varianten, und so entwickelten sich die Techniken des Tanbo auf einer hohen Ebene. Es liegt außerdem sehr nahe, dass die okinawanischen Tanbo-Techniken von denen des philippinischen Stockes (Baton), der in der Selbstverteidigung Arnis verwendet wird, beeinflusst sind. Im Laufe der Zeit entwickelten sich viele Variationen des Tanbo. Einige von ihnen hatten Spitzen über die gesamte Länge des Schaftes mit Ausnahme der Griffflächen.

Kata | Formen | Shorinji Ryu Kobudo 

Seikun No Tanbo
Noburi Ryu No Tanbo