BUTOKUKAI GERMANY e.V. | Stephan Peitz Kyoshi
|  SHORINJI RYU KARATE DO |  OKINAWA KOBUDO  |  TAI CHI  |  CHI KUNG  |  gegründet von Richard Kim, Hanshi

Bo | Kon | Der Langstock |

Der Kon (jap. Bo), mit einer Länge von ca. 180 cm, zählt zu den ältesten Waffen Okinawas. Nach der Ankunft der "36 Familien" (Kumemura und Okinawa) auf den Ryukyu entwickelte sich der Umgang mit dem Bo zu einer eigenständigen Waffenkunst, genannt Boho. Der Stock, der in Tanzvorführungen (Odori) gebraucht wurde, nannte man Meikatobo, den Kampfstock (Bokata) Oisangu.  Die Entwicklung des Kon (chin.) zur Waffe auf Okinawa hängt eng mit der Geschichte des Landes zusammen und wurde insbesondere durch die Besetzung der Satsuma-Samurai gefördert. Während in Japan der Gebrauch des Stockes als Waffe von den Samurai entwickelt wurde (Tetsubo und Jo) und den typischen Ausdruck ihres Kampfstils trägt, gebrauchte man ihn auf Okinawa ausschließlich zu Zwecken der Selbstverteidigung gegen die Samurai. Die jeweiligen Stockbezeichnungen Kon (chin.) oder Bo (jap.) gibt Hinweise darauf, ob sich das jeweilige System in Okinawa oder in Japan entwickelt hat.

Der Gebrauch der Stöcke als Waffen innerhalb des Kobudo wird unter dem Begriff Jutsu mit vorausgegangener japanischen Bezeichnung der Waffe beschrieben (Bojutsu, Jojutsu, Hanbojutsu, usw.)

Bo Kata | Formen | Shorinji Ryu Kobudo

Chatan Yara No Kon Sho
Chatan Yara No Kon Dai
Ginowan No Kon
Hama Higa No Kon
Matsu Higa No Kon
Sakugawa No Kon Sho
Sakugawa No Kon Chu
Sakugawa No Kon Dai
Shiro Taru No Kon
Sushi No Kon Sho
Sushi No Kon Dai
Tawada No Kon
Tenryu No Kon
Tokumine No Kon
Yonegawa No Ko