In der Regel handelt es sich bei einem Stil um eine durch einen Großmeister auf seinem Wissen basierende Entwicklung einer Kampfkunst, welche er unter einem neuen Namen an seine Schülerinnen und Schüler weitergibt. Er verändert z.B. Kata nach seinen Interessen und Vorlieben, was durchaus legitime ist.

Etwas anders jedoch ist das Shorinji Ryu zu verstehen.

Richard Kim war nach seiner Budophilosophie offenbar nicht in der Lage, einen neuen Stil zu gründen. Vielmehr war es sein Ziel, dass Gelernte, die Kunst, zu konservieren.

Natürlich hatte er seine Persönlichkeit, sein weitreichendes Wissen um andere Kampfkünste in die Schule eingebracht, jedoch ohne jeglichen Eingriff in die Kata/Tao (Karate, Kobudo/Tai Chi)  der Künste. Als Beispiel für die Konservierung von Kata, nenne ich gerne die Karatekata Wanshu. Richard Kim lehrte drei Versionen dieser Kata die deutlich die Merkmale ihrer Herkunft aufweisen. Nämlich die chinesische, okinawanische und die japanische. Eigentlich wäre es ein Leichtes für ihn gewesen, nur noch seine liebsten Kata weiterzugeben oder gar eine Kata aus dreien zu entwickeln.

weiter...

Shorinji Ryu

| Die Originalschule von Dr. Richard Kim, Hanshi |

Karate Kobudo Tai Chi
shorinjiryupeitz
WIKIPEDIA
facebook
renweb1
shorinji-ryu
Butokukai Germany | Der Verband