Das Werkzeug war bei zahlreichen Völkern des fernen Ostens traditionell im Gebrauch, besonders bei den Chinesen, wo es als „eisernes Lineal“ bekannt wurde.

Quellen behaupten, dass die Tonfa ausschließlich in Zentral- und nur teilweise in Nordchina gebraucht wurde. Auf alle Fälle werden in bestimmten Schulen des Quanfa (chin. Kampfkunst) auch Tonfa-Kata geübt. Auch die heutige Tonfa besteht aus einem langgestreckten Körper, in den im ersten Drittel ein Griff eingelassen ist. Die lange Basis unterteilt man in Shomen (Oberseite) und Monouchi (Unterseite), die Vorderfläche nennt man Zen atama, und die Rückseite heißt Ushiro Atama. Den Griff nennt man Tsuka.

 

Kata | Formen | In unserer Schule

Chatan Yara No Tonfa
Hama Higa No Tonfa
Kingawa No Tonfa
Matsu Higa No Tonfa Sho
Matsu Higa No Tonfa Dai
Oyadomari No Tonfa

Kobudo

| Tonfa | Die Holzkurbel |

Karate Kobudo Tai Chi
kobudotonfa
WIKIPEDIA
facebook
renweb1
shorinji-ryu
Butokukai Germany | Der Verband