Der Gehstock der Alten und der Yonshakubo waren ursprünglich dasselbe. Für die älteren Menschen war er ein ideales Mittel, sich gegen die Satsuma zu verteidigen. Die Alten mussten sich dabei weit mehr auf eine feine Technik als auf ihre Kraft verlassen. Deshalb beruhen viele heutige Techniken mit dieser Waffe im Gegensatz zum japanischen Jo auf Hebeln, Gleichgewichtsbrechen, Täuschungen und Techniken zu den Vitalpunkten des Körpers. Für die älteren Menschen war es niemals ein Problem, mit einem Gehstock herumzulaufen, und daher konnte das Besitzen eines solchen Stockes nur schwer von den Satsuma-Samurai verboten werden. Auf okinawanischer Seite führte dies zu einem ungeheuren Aufschwung der kurzen Stockwaffentechniken. Doch der Gebrauch dieser Waffe beschränkte sich fast ausschließlich auf die älteren Menschen, während die jungen die größeren Stockwaffen (Rokushakubo) bevorzugten.

 

Kata | Formen | In unserer Schule

Aragaki No Jo
Noburo No Jo
Noburo No Jo Sho
Noburo No Jo Dai

Kobudo

| Jo | Der mittlere Stock |

Karate Kobudo Tai Chi
kobudojo
WIKIPEDIA
facebook
renweb1
shorinji-ryu
Butokukai Germany | Der Verband